NEUES 2019/2020

22Feb2020

Schülerlandescup-SL in der Gaal

Am 22.2. stand die nächste Station des heurigen Schülerlandescups am Programm. Und zwar war der Tross bei uns in der Gaal zu Gast. Bei Top-Bedingungen konnte ein Slalom ausgetragen werden, bei dem 95 Läufer am Start standen. So auch 9 aus unserem Team. Leider gab es dabei 4 Ausfälle zu verzeichnen. Einen Top10-Platz konnte Attila Banyai mit Platz 8 ergattern. Mit Platz 15 für Valentina Roth, Platz 17 für Valentina Mühlthaler, Platz 17 für Benjamin Rath und Platz 19 für Philipp Hold gab es aber durchwegs Klassierungen im Mittelfeld für unser Team. So konnte der 4. Rang in der Teamgesamtwertung knapp aber doch verteidigt werden. Und infolge der aktuellen Lage hinsichtlich der Corona-Pandemie sollte dieses Rennen leider gleichsam auch das letzte Rennen des heurigen Landesschülercups bleiben. Wir gratulieren unserem Team auf alle Fälle zu einer trotzdem erfreulichen Landescup-Saison!

 

Ergebnisse im Detail:

SL -> https://www.skizeit.at/races/30650/results/classes

Cup-Gesamtwertung -> https://www.skizeit.at/cups/1082/results/2936



16Feb2020

Wiener Allgemeine Meisterschaften 2020

Von 15. bis 16. Februar hatten wir die große Ehre und Aufgabe die unter dem Titel "Wiener Allgemeine Meisterschaften 2020" ausgeschriebenen Rennen, welche auch zum Wiener Landescup sowie Landesjugendcup zählten, austragen zu dürfen. Diese setzen sich aus einem Super G und RTL, welche am Samstag 15.2. über die Bühne gingen, sowie einem Slalom (16.2.) und einer entsprechenden Kombinantionswertung zusammen. Sehr stark präsentierten sich dabei die Starter des SC Edelweiß, welche sowohl im Super G, als auch im RTL bei Damen und Herren aber auch im Slalom bei den Herren die Siegermedaillen abräumen konnten. Dementsprechend war auch die Kombiwertung fest in Händen des SC Edelweiß. Ein großer Dank seitens des Wiener Skiverbandes gilt wiederum all unseren Helfern sowie dem Team um Tom Hopf, welche den reibungslosen und hervorragend organisierten Rennablauf ermöglicht haben.

 

Die Ergebnisse im Detail siehe wie folgt.

Super G: https://www.skizeit.at/races/30801/results/classes

RTL: https://www.skizeit.at/races/30802/results/classes

SL: https://www.skizeit.at/races/30803/results/classes

Kombi: https://www.skizeit.at/races/31517/results/classes



16Feb2020

Steirische Schülerlandesmeisterschaften Obdach

Von 14. bis 16. Februar gingen die diesjährigen steirischen Schülerlandesmeisterschaften über die Bühne. So wurden am Freitag 2 Super-Gs, am Samstag der RTL sowie am Sonntag ein Slalom ausgetragen. Aus einem Super G sowie den jeweils 2 RTL- sowie SL-Durchgängen wurde eine Kombinationswertung erstellt. Doch zunächst zu den Einzelrennen.

Im ersten von 2 Super G´s gab es ein respektables Ergebnis für unsere beiden Starter Benjamin Schatz (9. Platz U14) und Attila Banyai (6. Platz U16), wobei beide, was den Zeitrückstand betrifft, nur knapp eine Medaille verfehlten. Ein ähnliches Bild zeigte sich im 2. Super G. Auch hier konnten sich Benjamin Schatz (10. Platz) und Attila Banyai (9. Platz) Top10-Plätze sichern. Weiters am Start waren Moritz Dietrich (19. Platz) sowie Benjamin Rath (20. Platz). Erfreulich war, dass sich bei den Burschen sowohl in der U14 (2x 2. Mika Brunner) als auch U16 (1. Platz und 2. Platz Lukas Matzi und 2. Platz und 1. Platz Moritz Würger) Vertreter unseres Skibezirkes die Hälfte der Medaillen sichern konnten. Einen einzigen Top10-Platz brachte der Riesentorlauf mit Platz 7 für Attila Banyai in der Klasse U16. Mit Platz 15 für Laura Ernhardt, Platz 17 für Valentina Mühlthaler und Platz 18 für Verena Pamperer sowie Platz 14 für Raffael Freitag in der U14 und weiters Platz 13 für Emily Hold, und Platz 17 für ihren Bruder Philipp in der U16 konnten sich doch einige in der Ergebnisliste klassieren.

Einen tollen Erfolg durfte Julia Bauer mit dem 3. Platz in der U16 feiern.

Wiederum Medaillen für unseren Skibezirk gab es für Lukas Matzi (2. Platz) sowie Moritz Würger (3. Platz). 4 Top10-Plätze konnte unser Team beim Slalom vorweisen - 2x 9. Plätze bei den Mädels durch Valentina Mühlthaler und Emily Hold sowie Platz 7 durch Benjamin Schatz und einem 8. Platz durch Attila Banyai bei den Burschen. Medaillen für unseren Skibezirk gab es durch Livia Matzi (2. Platz) und Lukas Matzi (Platz 2). In der Kombinationawertung scheint aus Gaaler Sicht nur Attila Banyai auf, der sich hier den 6. Rang sichern konnte. Auch hier gab es durch Livia Matzi (3. Platz), Lukas Matzi (1. Platz) und Moritz Würger (2. Platz) Medaillen für unseren Skibezirk. Da diese Rennen auch zum Schülerlandescup zählen, konnten unsere Teilnehmer wiederum einige Punkte mehr sammeln als der direkt hinter unserem Skiclub liegende WSV Veitsch.

 

Wir gratulieren allen recht herzlich. Ergebnisse im Detail:

Super Gs: https://www.skizeit.at/races/29682/results/classes

https://www.skizeit.at/races/29683/results/classes

RTL: https://www.skizeit.at/races/29684/results/classes

SL: https://www.skizeit.at/races/29685/results/classes

Kombi: https://www.skizeit.at/races/31518/results/classes



18Feb2020

Kinderskikurs des SC-Gaal

Auch heuer führte der Skiclub Gaal unter der Führung von Johanna Pfandl wieder den schon zur Tradition gewordenen Kinderskikurs durch. 41 Kinder haben daran teilgenommen und erfolgreich abgeschlossen.

zum Webalbum>>>



09Feb2020

Bezirkscup-RTL Kreischberg

Mit einem sehr großen Kontingent konnte am 9.2.2020 unser Team zum Bezirkscup-RTL am Kreischberg anreisen. Dementsprechend groß war auch die Ausbeute, denn 3 Klassensiege durch Tobias Früstük (U9), Lara-Sophie Kargl (U10) sowie Chrsitina Pöllauer (U21) sowie 10 weitere Podestplätze durch Emma Lew (2. U8), Larissa Widenschek (3. U8), Valentina Maitz (2. U9), Elias Schlager (3. U9), Lina Schatz (2. U10), Paul Ambrosch (3. U10), Dominik Zima (2. U11), Benjamin Schatz (2. U14), Moritz Mühlthaler (2. U21) sowie Ricardo Quinz (3. U21) sprechen eine deutliche Sprache. Durch viele Zusatzpunkte durch tolle Platzierungen knapp außerhalb des Podiums konnten wir in der Vereinswertung an der Union Oberwölz vorbeiziehen und die Führung übernehmen.

Ergebnisse im Detail:

Rennen: https://www.skizeit.at/races/29596/results/classes
Cup-Wertungen: https://www.skizeit.at/cups/1108/results/3014

zum Webalbum>>>



08Feb2020

Schülercup Super G auf der Reiteralm

Am 8. Februar standen im Zuge des Steirischen Raiffeisen Landesschülercups 2 Super G-Läufe auf der Reiteralm auf dem Programm. Zu diesen Rennen musste unser Team leider ohne unseren Luca Kutschi anreisen, der sich am Vortag beim Super G-Training in Obdach eine schwere Knieverletzung zugezogen hat. Wir wünschen ihm auf diesem Wege alles erdenklich Gute während der Rehabilitationszeit - "Come back stronger" Luca!! Trotzdem wagten sich unsere restlichen Cracks 2x über den selektiven Super G-Kurs. Dabei gab es durchwegs zufriedenstellende Ergebnisse und mit Platz 10 durch Benjamin Schatz im ersten Lauf sowie zwei 11. Plätzen wiederum durch Benjamin Schatz sowie Attila Banyai im 2. Run Plätze im erweiterten Spitzenfeld. In Summe gab es auch viele Punkte für die Vereinswertung, in der wir den WSV Veitsch in Schach halten konnten und weiter auf dem 4. Platz rangieren.

 

Ergebnisse siehe:
1. Lauf: https://www.skizeit.at/races/30594/results/classes
2. Lauf: https://www.skizeit.at/races/30596/results/classes
Cup-Wertung: https://www.skizeit.at/cups/1082/results/2936



02Feb2020

Raiffeisen Kindercup Alpin in Turnau

Am 1. und 2. Februar ging in der Schwabenbergarena der erste Teil der diesjährigen Kindercup-Rennen (gleichsam die Steirischen Kindermeisterschaften) über die Bühne. Am Samstag (1.Februar) stand je ein RTL- und SL-Lauf am Programm. Auch zu diesem Event konnten wieder einige Kids mit unserem Vereinsbus anreisen. Nochmals ein Dank an die Firma Sapper, die uns diesen tollen Service ermöglicht!! Im RTL durfte sich Anja Bergmann bei den U11-Mädchen über einen 3. Platz freuen. Zudem gab es zahlreiche Top10-Plätze zu verzeichnen: 6. Larissa Widenschek (U8), 8. Valentina Kargl und 9. Valentina Maitz sowie 10. Julian Steinwidder (jeweils U9), 7. Lara-Sophie Kargl und 10. Lina Schatz (jeweils U10), 5. Dominik Zima und 8. Tobias Mühlthaler (U11). Im nachmittägigen Slalom durfte unser Team über 3 Podestplätze jubeln, denn es sorgten Larissa Widenschek mit Platz 2 (U8), Valentina Maitz mit einem 3. Platz (U9) sowie Lara-Sophie Kargl ebenfalls mit Platz 3 (U10) für Top-Leistungen. Nicht geringer einzuschätzen sind die restlichen Leistungen, denn Valentina Kargl und Elias Schlager (4. und 5. U9), Lina Schatz (10. U10) sowie Anja Bergmann und Dominik Zima (10. und 7. jeweils U11) sorgten für Top10-Platzierungen. Am Sonntag, 2. Februar wurde das Rennwochenende mit dem Salzburgmilch Kids-Cup-Kombirace abgeschlossen. Ein selektiver Kurs gespickt mit Schanzen konnte von unseren Kids mit viel Freude und Spaß bravourös gemeistert werden, denn es gab wiederum 3 Podestplätze zu feiern: Jeweils Platz 2 in der U9-Klasse für Valentina Maitz und Elias Schlager sowie ein 3. Platz durch Anja Bergmann in der U11! Abgerundet wurde das tolle Ergebnis durch einen 5. Platz von Larissa Widenschek (U8), Platz 8 durch Valentina Kargl (U9), Platz 4 und 8 durch Lara-Sophie Kargl und Lina Schatz (U10) und einem tollen 5. Platz durch Tobias Mühlthaler (U11). Wir gratulieren unseren Kids aufs allerherzlichste!!



01Feb2020

Mastersrennen in der Gaal

Am 1. Februar durften wir im Zuge des "Atomic-Steirischer Masterscup und Energie Steiermark Jugendcup 2020" zwei RTL-Rennen veranstalten. Dabei gingen 85 bzw. 83 Läufer ins Rennen, wobei im ersten Lauf bei den Damen Florentina Frey vom RT ATUS Frauental als Sieger hervorging. Dahinter klassierten sich Regina Zankl vom SC Salzstiegl und erfreulicherweise Lara Watzlik aus unseren Reihen am Stockerl. Lara konnte sich mit ihrer tollenZeit auch die U18-Wertung sichern. Bei den Herren sicherte sich Josef Perhofer von der Union Birkfeld vor Andreas Hebenstreit (TSV Eiche Neumakrt) und Benjamin Seisenbacher (SV St. Sebastian) den Sieg. Da konnte Ricardo Quinz in der Klasse U21 den 3. Platz erreichen. Im 2. Lauf sicherten sich Pia Sittlinger von der Union St. Lambrecht sowie Andreas Hebenstreit (TSV Eiche Neumarkt) den Sieg. Dahinter bei den Damen am Podium Florentina Frey (RT ATUS Frauental) und Bettina Digruber (Union Mitterbach), bei den Herren komplettierten Josef Perhofer (Union Birkfeld) und Benjamin Seisenbacher (SV St. Sebastian) das Stockerl. In den Klassenwertungen erreichten Lara Watzlik mit Platz 2 und Ricardo Quinz mit Platz 3 wiederum Stockerlplätze.



26Jan2020

Geburtstagsüberraschung für "Gotti"

Alle Jahre wieder schaffen es unsere Kids unseren Gottfried mit einer kleinen Geburtstagsfeier im Zielhaus zu überraschen. So auch heuer. Direkt im Anschluss an den Bezirkscup-Slalom gab es für unseren "Gotti" Geschenke, eine Torte und viel Freude der Kids, die sich nach ihren tollen Leistungen im Bezirkscup einer süßen Stärkung hingeben konnten! Sichtlich erfreut und ein wenig gerührt bedankte sich Gottfried bei allen Beteiligten. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute, viel Glück und Erfolg und weiterhin stets Gesundheit!



26Jan2020

NEWS unserer Weltcup-Stars

Licht und Schatten für unsere beiden Weltcup-Stars in ihrer ersten vollen Weltcup-Saison. Insbesondere Michaela Heider sorgte am 14. Dezember mit einem scheren Sturz im Super G von St. Moritz für Entsetzen im Skizirkus. Dabei hatte sie jedoch Glück im Unglück, denn was zunächst nach einer schweren Knieverletzung aussah, entpuppte sich letztendlich als weniger schwer. Dennoch musste Michi für einige Wochen pausieren. Eine Woche zuvor schaffte sie in Lake Louise mit Platz 25 in der Abfahrt für ihre ersten Weltcuppunkte der Saison. Nach der Zwangspause ging es nach Bansko, wo sie mit Platz 21 in der Abfahrt ihre nächsten Punkte sammeln konnte. Das Highlight setzte sie jedoch am 26.1.2020 im Super G, wo sie mit Platz 14 ihr bestes Karriereergebnis im Weltcup erzielte und zahlreiche Topstars hinter sich lassen konnte. Wir gratulieren Michi recht herzlich und wünschen ihr noch einen erfolgreichen und vor allem verletzungsfreien Saisonverlauf.

Mehr Infos zu Michi siehe https://www.fis-ski.com/DB/general/athlete-biography.html?sectorcode=al&competitorid=167177

 

Stefan Babinskys bisherige Saison ist als Lernsaison zu sehen, sind doch einige Strecken dabei, die er das erste Mal absolvieren durfte. Insbesondere die Nordamerikarennen, wo er noch etwas Lehrgeld bezahlen musste! Zurück in Europa holte er sich mit Platz 4 und 2 in den beiden Europacup-Super G-Rennen in Zinal eine Motivationsinjektion für die Rennen in Gröden, wo er just im Super G mit Platz 20 seine ersten Weltcuppunkte sammeln konnte. Danach ging es weiter zum ersten echten Klassiker, aufs Lauberhorn nach Wengen. In den Speedrennen klappte es noch nicht ganz mit Punkten (Platz 31 in der Abfahrt), jedoch in der Kombi mit Platz 23. Eine Woche später folgte das Saison-Highlight mit den Rennen auf der Streif. Es gab zwar keine Punkte, jedoch viele Emotionen, war doch sein Fanclub mit einem großen Kontingent angereist.

Wir wünsche Steff weiterhin viel Erfolg und einen verletzungsfreien Saisonverlauf.

Mehr Infos zu Steff siehe https://www.fis-ski.com/DB/general/athlete-biography.html?sectorcode=al&competitorid=176974

Stefan Babinsky am Hundschopf: https://www.youtube.com/watch?v=IHjMK2wNWPs

Stefan Babinskys Zieleinfahrt auf der Streif: https://www.youtube.com/watch?v=5RQi3uVT7Hc



26Jan2020

Bezirkscup-Slalom in der Gaal

Am 26. Jänner machte der Bezirkscup bei Top-Bedingungen am Schattenberg Halt. Auf unserer durch das Team um Thomas Hopf perfekt präparierte Heimpiste konnte unser Team entsprechend erfolgreich reüssieren. Siege gab es durch Valentina Maitz (U9), Lara-Sophie Kargl (U10), Elias Schlager (U9), Luca Kutschi (U16) sowie Moritz Mühlthaler (U21) zu verzeichnen. Ebenfalls das Stockerl bestiegen Emma Lew (2. Platz U8), Lina Schatz (3. Platz U10), Florian Unterweger (3. Platz U9), Paul Ambrosch (3. Platz U10), Dominik Zima (3. Platz U11), Raffael Freitag (3. Platz U14), Attila Banyai (2. Platz U16) sowie Ricardo Quinz (2. Platz U21). Wir gratulieren all unseren Teilnehmern zu den tollen Erfolgen, die uns auch in der Vereinswertung wiederum ein wenig näher an die Union Oberwölz herangebracht haben - der Abstand beträgt noch 37 Punkte!

 

Rennergebnisse siehe

https://www.skizeit.at/races/29766/results/classes

Cup-Zwischenwertung siehe

https://www.skizeit.at/cups/1108/results/3014

Cup-Vereinswertung siehe

https://www.skizeit.at/cups/1108/results/3015



25Jan2020

Bezirkscup-Slalom in Krakauebene

Die 3. Station im heurigen Bezirkscup war bei den Tockneralmliften in Krakauebene angesetzt. Ein spannender Slalom bei Kindern, Schülern und Jugend bescherte unserem Team 6 Klassensiege sowie zahlreiche Stockerlplätze. Bei den Mädchen gab es 2x Gold für Familie Kargl, denn sowohl Valentina (U9) als auch Lara-Sophie Kargl (U10) konnten ihre Klassen überlegen für sich entscheiden. Nachlegen konnte später noch Christina Pöllauer in der U21. Auch bei den Buben und Burschen gab es durch Elias Schlager (U9), Attila Banyai (U16) und Jürgen Gelter (U21) 3 Klassensieger für unser Team. Für Stockerlplätze sorgten zudem Larissa Widenschek (2. Platz U8), Valentina Maitz (2. Platz U9), Florian Unterweger (3. Platz U9), Paul Ambrosch (3. Platz U10), Raffael Freitag (3. Platz U14), Philipp Hold (3. Platz U16) und Ricardo Quinz (2. Platz U21). Dadurch durften sich wieder einige das gelbe Trikot des bzw. der Gesamtführenden überziehen -> Lara-Sophie Kargl, Lina Schatz, Attila Banyai! Auch in der Vereinsgesamtwertung (ohne Jugendresultate) konnten wir Boden auf die Union Oberwölz gutmachen.

 

Ergebnisse vom Rennen siehe

https://www.skizeit.at/races/29748/results/classes

Zwischenstand Cup-Wertung:

https://www.skizeit.at/cups/1108/results/3014

Zwischenstand Cup-Vereinswertung.

https://www.skizeit.at/cups/1108/results/3015



19Jan2020

Schülercup-SL in Kreischberg

Der Landesschülercup machte am 19.2.2020 in Kreischberg mit einem Slalom Station. 9 Starter umfasste dabei unser Schülerteam, von welchen es gleich 3 unter die Top 10 schafften. Bei den U16-Mädchen schaffte Emily Hold mit Platz 8 ihr bestes Saisonergebnis, bei den Burschen erzielten Benjamin Schatz in der U14 sowie in der U16 Luca Kutschi jeweils Platz 10. Da auch von den restlichen Startern 7 ins Classement und hier unter die Top17 kamen, konnten wir in der Vereinswertung Platz 4 vom WSV Veitsch zurückerobern.

Gratulation an das gesamte Team!

Rennergebnisse siehe https://www.skizeit.at/races/29681/results/classes

Zwischenwertung im Cup siehe https://www.skizeit.at/cups/1082/results/2936



18Jan2020

Landes-Schülercup in Turnau

Mit einem 8-köpfigen Team gingen unsere Schüler beim Landesschüler-Cup-RTL in der Schwabenbergarena in Turnau an den Start. Ein Platz am Podium blieb dabei jedoch verwehrt. Mit Platz 8 in der Klasse U14 konnte sich Benjamin Schatz unter den besten 10 klassieren. Knapp vorbeigeschrammt (5-6 Zehntel) an den Top 10 sind Luca Kutschi (Platz 13) und Attila Banyai (Platz 14). In der Vereinsgesamtwertung musste unser Team einen Platz einbüßen und den 4. Rang dem WSV Veitsch überlassen.

Ergebnisse Rennen siehe https://www.skizeit.at/races/30180/results/classes


18Jan2020

Bezirscup-Kindertag in Lachtal

Einen besonderen Renntag durften unsere Kinder U8 bis U12 am 18.Jänner in Lachtal erleben. Im Rahmen des Bezirkscup wurde ein eigener Tag nur für die Kinderklassen organisiert. Auf Betreiben von Renate Götschl und Gottfried Wolfsberger wurde am Vormittag als Vorbereitung für die Steirischen Kinderrennen in Turnau ein Vielseitgkeitsbewerb ausgetragen. Dieser gestaltete sich als Kombination eines Profislaloms, Riesentorlaufs gespickt mit Sprüngen und einer "Schlange" - 2 aneinandergereihte Lange Züge. Zum einen doch eine Herausforderung und Überwindung, andererseits ein Riesenspaß. Zur Eingewöhnung durften die Kids 2x über den Kurs. Der erste Lauf als Trainings, der 2. dann als Wertungsdurchgang. Dabei machten unsere Vereins-Kiddies gute Figur und tolle Ergebnisse.

 

Bei den Mädchen gab es in der U8 durch Larissa Widenschek (2.) und Emma Lew (3.) zwei Podestplätze. Selbiges schafften in der U9 Valentina Maitz (2.) sowie U10 Lina Shcetz (3.). Bei den Buben gab es in der U9 durch Florian Unterweger (2.) und Julian Steinwidder (3.) ebenfalls 2x Medaillen. Auch in der U10 durch Paul Ambrosch (2.) und Jonas Feyerl (3.) kletterten 2 Gaaler aufs Podium. Am Nachmittag gab es dann noch einen Profi-Slalom-Durchgang zu bewältigen. Auch dieser brachte Erfolge für unsere Kids. Die Klasse U10 konnte Lara-Sophie Kargl überlegen für sich entscheiden. Neben ihr konnte auch Lina Schatz (3.) auf dem Podest Platz nehmen. Weitere Stockerlplätze gab es in der Klasse U9 durch Larissa Widenschek (2.) und Emma Lew (3.) sowie Florian Unterweger (2.) und Tobias Frühstück (3.). Insgesamt konnten viele Punkte gesammelt werden, wodurch unsere Kids in einigen Klassenwertungen das gelbe Trikot erobern bzw. verteidigen konnten. In der Vereinswertung konnte sich die Union Oberwölz allerdings etwas absetzen.

Ergebnisse im Detail:

Vielseitigkeitsbewerb: https://www.skizeit.at/races/30138/results/classes

Profi-Slalom: https://www.skizeit.at/races/30139/results/classes

Cup-Wertungen: https://www.skizeit.at/cups/1108/results/3014



12Jan2020

Raiffeisen Schüler-Landescup-SL in Krakauebene

Wie schon am Vortag in St.Lambrecht konnte unser Schüler-Team auch beim Slalom in Krakaueben mit einem starken Starterfeld beim Landescup aufwarten. Auch dieses Mal konnten 2 Top-Ten-Plätze erzielt werden. Dieses Mal durch Raffael Freitag mit Platz 9 in der Klasse U14 sowie Attila Banyai bei den U16-Burschen. Trotz einiger Ausfälle konnte dank einiger Plätze knapp außerhalb der Top 10 wiederum einige Punkte für die Vereinsgesamtwertung gesammelt werden, wo wir weiterhin als bestes Nicht-Ennstal-Team auf Platz 4 rangieren. Gratulation an unser Schüler-Team!!

Ergebnisse vom Rennen siehe

https://www.skizeit.at/races/29749/results/classes

Cup-Gesamtwertung siehe

https://www.skizeit.at/cups/1082/results/2936



11Jan2020

Raiffeisen Landes-Schülercup in St. Lambrecht

Mit einer größeren Mannschaft nahmen unsere Schüler den Landes-Schülercup-RTL in St. Lambrecht/Grebenzen in Angriff. Mit 2 Top-Ten-Platzierungen (6. Luca Kutschi U16, 8. Benjamin Schatz U14) und einigen Platzierungen im Mittelfeld konnte einigermaßen positiv Bilanz gezogen werden. Vor allem, weil damit der 4. Platz in der Vereinsgesamtwertung verteidigt werden konnte.

 

Details zum Rennergebnis siehe

https://www.skizeit.at/races/29638/results/classes

Details zur Cup-Wertung siehe

https://www.skizeit.at/cups/1082/results/2936



07Jan2020

Gaaler FIS-Tage

Von 7. bis 10. Jänner gingen unsere 28. und 29. Gaaler FIS-Tage über die Bühne. Bei TOP-Bedingungen wurden je 2 Riesentorläufe für Damen und Herren ausgetragen. Den Start machten am 7. und 8. Jänner die Damen. Hier entwickelte sich der erste Bewerb zu einer wahren Ausfallsorgie, denn von 65 Startern kamen lediglich 27 ins Classement. Dieses führte ein italienisches Duo an, denn es siegte Luisa Bertani vor Ilaria Ghisalberti, beide mit Europacup-Erfahrung. Dahinter konnte mit Magdalena Egger aus Vorarlberg eine heimische Läuferin das Podium erklimmen, letzlich 1 Hundertstel Sekunde hinter Ghisalberti. Auf Platz 4 findet sich die erfahrene, weltcup-erprobte Slowenin Marusa Ferk wieder. Am nächsten Tag nahmen 59 Läuferinnen das Rennen in Angriff, von denen sich 41 klassieren konnten. Hier spielte Marusa Ferk ihre Routine aus und sicherte sich von Ilaria Ghisberti und der Bischofshofnerin Anna Grünauer den Sieg. Danach übernahmen die Herren das Zepter in der Gaal. Am 9.1. gingen 115 Starter ins Rennen, wobei auch hier der selektive RTL-Kurs seine Opfer forderte. Von den 70 klassierten war der Russe Ivan Kuznetsov, immerhin 12 Weltcupstarts auf der Habenseite, in beiden Durchgängen der Schnellste. Dahinter sicherten sich 3 heimische Athleten die Plätze 2 bis 4. Lukas Feurstein aus Vorarlberg konnte sich direkt vor dem Salzburger Lukas Paßrugger Platz 2 sichern. Auf Platz 4 ein weiterer Salzburger, Simon Oberhamberger. Am 2 Renntag waren 103 Läufer am Start, von denen sich 63 in die Ergebnisliste eintragen konnten. An der Spitze des Classements wiederum Ivan Kuznetsov, allerdings nur 24 Hundertstel Sekunden vor dem Europacup-Starter Felix Hacker aus Kärnten sowie Lukas Feurstein, der sich abermals einen Stockerlplatz sichern konnte. Dahinter Simon Oberhamberger, abermals 4., und Lukas Paßrugger. Christian Greber, der Koordinator für die FIS-Rennen, war voll des Lobes für die organisatorische Meisterleistung unserer Vereinsmitglieder, wie auch der unter nachstehendem Link verfügbare ORF-Beitrag aus der Sendung "Steiermark heute" verdeutlicht. Eine wiederum tolle FIS-Woche, die wir alle zusammen auf die Beine stellen konnten. Großer Dank an alle Mitwirkenden! Link zum ORF-Beitrag (Quelle ORF-Steiermark) auf unserem Instagram-Account: https:/www.instagram.com/p/B7VJVRnDDSm/?igshid=1e2c6w7fu7obo




05Jan2020

Landes-Schülercup-SL in Haus

Auf der Samplpiste in Haus stand mit einem Slalom die 2. Station des diesjährigen Raiffeisen Landes-Schülercups auf dem Programm. Dabei gab es bei ähnlichen Verhältnissen wie am Vortag in Schladming gepaart mit Sturmböen den ersten Stockerlplatz für unsere Equipe zu verzeichnen. Denn in der Klasse U14 errang Benjamin Schatz den hervorragenden 3. Platz. In der Klasse U16 erreichte Luca Kutschi mit Platz 7 ebenfalls ein beachtliches Ergebnis. Trotz, dass es nur 5 in das Classement schafften, konnten wir uns in der Mannschaftswertung um einen Rang auf Platz 5 verbessern. Gratulation an alle unsere Starter!!

 

Die Ergebnisse im Detail siehe https://www.skizeit.at/races/30330/results/classes



04Jan2020

Landesschülercup-RTL am Lärchkogel / Planai

Mit einem 5. Platz durch Sophia Komeyli in der Klasse U16 als bestes Resultat sowie einigen Platzierungen unter den Top 15 ist unser Schülerteam in den heurigen Raiffeisen Landesschülercup gestartet. Das 9-köpfige Starterfeld unseres Vereins konnte bei widrigen Witterungsbedingungen in 2 RTl-Durchgängen mit 143 Punkten in der Vereinswertung Platz 6 unter 38 teilnehmenden Skiclubs einnehmen. Nach den Top-3-Ergebnissen der letzten 2 Jahre gibt es definitv noch Luft nach oben. Toi, toi, toi für die nächsten Rennen!!

 

Ergebnisse im Detail siehe https://www.skizeit.at/races/30107/results/classes




04Jan2020

Start in den Steirischen Masters-Cup

Zum Start in den Steirischen Masterscup gab es in der Turnauer Schwabenbergarena 2 Riesentorläufe. Dabei haben sich unsere 5 Starter Lara Watzlik, Christine Grasser, Ricardo Quinz, Jürgen Gelter und Fabian Schatz in Turnau ein was die Zeit angeht denkbar knappes innergaaler RTL-Rennen gegönnt. Insbesondere im 1. Rennen. So lagen die Zeiten der 5 innerhalb nur 0,82 Sekunden. Der Schnellste Gaaler war dabei Jürgen mit einer Zeit von 36,74 gefolgt von Ricardo mit 36,81, Christine mit 37,23, Lara mit 37,24 und Fabian mit 37,56. Im 2. Rennen sahen die Zeiten wie folgt aus: Lara 38,65, Christine 37,73, Ricardo 36,01, Jürgen 36,56 und Fabian 37,12. Damit sorgten sie in beiden Rennen für 3 Klassensiege, einen 2. und 4. Platz. Wir gratulieren ganz herzlich!!

 

Ergebnisse im Detail:

1. Rennen siehe https://www.skizeit.at/races/30128/results/classes

2. Rennen siehe https://www.skizeit.at/races/30130/results/classes


03Jan2020

Bezirkscup-RTL St. Lambrecht

Durchwachsen fällt das Resumee über das Abschneiden unseres Teams beim Start in den heurigen Bezirkscup aus. Beim RTL in St. Lambrecht gab es Licht und Schatten. Neben einigen Siegen sowie Stockerlplätzen gab es leider auch einige unglückliche Ausfälle zu verzeichnen. Diese waren leider in 2 Fällen auch mit leichten bis mittelschweren Verletzungen verbunden. Unglücklich verlief das Jugend-Rennen für Moritz Mühlthaler, der im ersten Lauf leider mit dem Arm in einem Tor hängen blieb und sich eine Verletzung an der Schulter zugezogen hat. Diese hat sich letztendlich zum Glück als nicht allzu schwer herausgestellt. Positiv hervorzuheben ist, dass er den Lauf sogar mit Bestzeit beenden konnte! Wir wünschen Moritz auf alle Fälle gute Besserung.

Zurück zum Sportlichen: In die Siegerliste eintragen konnten sich Elias Schlager (U9), Lina Schatz (U10), Benjamin Schatz (U14) Für Stockerlplätze sorgten Emma Lew (2. Platz U8), Florian Unterweger (2. Platz U9), Lilly Lanzmaier (2. Platz U10), Dominik Zima (U11), Benedikt Hafellner (2. Platz U14), Sophia Komeyli (2. Platz U16) sowie Attila Banyai (3. Platz U16). Zu reinen Gaaler Meisterschaften avancierten die U21-Jugendrennen, da sich leider keine anderen Vereine an dieser Idee, der Jugend eine Plattform beim Bezirkscup zu bieten, angeschlossen haben. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Bezirkscup-Rennen am 25.1. bei uns in der Gaal. Wir gratulieren allen unseren Startern zu den tollen Leistungen. Ergebnisse im Detail:

Kinder siehe https://www.skizeit.at/races/29637/results/classes

Schüler und Jugend siehe https://www.skizeit.at/races/29636/results/classes



29Dez2019

OM Gaaler Skitag 2019

Am 29.12. stand der OM Gaaler Skitag auf dem Programm, der wie üblich auch zur Ermittlung der Vereinsmeisterin sowie des Vereinsmeisters dient. Bei tollen Bedingungen wagten sich insgesamt 119 Läuferinnen und Läufer im Alter von 4 bis 80 Jahren über den selektiven RTL-Kurs. Dabei gingen Valentina Roth sowie Lukas Perschler als die neuen Vereinsmeister hervor. Wir gratulieren allen Startern zu ihren Leistungen. Die Ergebnisse im Detail siehe: https://www.skizeit.at/races/30927/results/classes



15Dez2019

ASKÖ Bundesmeisterschaften

Am 15.12. hatten wir wieder die ehrenvolle Aufgabe, die ASKÖ-Bundesmeisterschaften austragen zu dürfen. Bei traumhaften Wetter- und Pistenbedingungen wurden 2 RTL-Durchgänge für Läufern aus den verschiedensten Bundesländern ausgetragen. Insgesamt nahmen 94 LäuferInnen das Rennen in Angriff, wobei wie schon am Vortag bei den Landesmeisterschaften unsere Rennkids & -jugend ein Ausrufezeichen setzen konnten. Wiederum gab es einige Siege und zahlreiche Stockerlplätze zu verzeichnen. Bei den Damen gab es einen steirischen Erfolg, denn wie schon am Vortag erzielte Katharina Lammer vom WSV Veitsch die Bestzeit. Bei den Herren geht der Titel nach Kärnten, da sich Samuel Riegler vom SC Rosental den Gesamtsieg sichern konnte. Wie in gewohnter Manier konnte unser Organisationsteam ein Top-Event auf die Beine stellen, dementsprechend ein großer Dank an alle Mitwirkenden. Und dem Team um Thomas Hopf gilt ein großes Kompliment und der Dank für die hervorragende Pistenpräparation.

Die Ergebnisse im Detail: https://www.skizeit.at/races/30781/results/classes



14Dez2019

Neues Outfit für unser Team

Nach 3 Jahren mit unserer Ziener-Dress war es wieder an der Zeit, dass wir uns neu einkleiden. In einem knalligen Rot-Schwarz mit mehrfachem "SKI GAAL" als Aufschrift stechen wir nun auf allen Pisten neben unseren sportlichen Erfolgen auch optisch so richtig hervor! Die neue Vitalini-Dress ist wirklich ein Hingucker und wurde direkt im Anschluss an die ASKÖ-Landesmeisterschaften offiziell präsentiert



14Dez2019

ASKÖ Landesmeisterschaften

Am 14.12.2019 gingen bei uns in der Gaal die diesjährigen ASKÖ-Landesmeisterschaften über die Bühne. Bei tollen Pisten- und größenteils fairen Wetterverhältnissen wurde ein RTL-Durchgang ausgetragen. In Klassen zwischen U8 (2012) und Altersklasse 3 (1920-1969) nahmen 84 Starter das Rennen in Angriff. Dabei zeigte sich unsere Renn-Equipe bereits in guter Frühform, denn es konnten einige Siege und zahlreiche weitere Stockerlplätze eingefahren werden. Die Tagesbestzeiten erzielten Katharina Lammer vom WSV Veitsch sowie Benjamin Seisenbacher vom SV St. Sebastian und konnten sich somit den Titel des/r ASKÖ-Landesmeisters/in sichern. Großes Lob für die Veranstaltung gab es vom stellvertretenden Vorsitzenden des ASKÖ-Sportausschusses und langjährigen Freund unseres Vereins, Hanspeter Brandl.

Detailergebnisse siehe: https://www.skizeit.at/races/30780/results/classes



01Dez2019

Unsere beiden Weltcup-Starter im Rampenlicht

Unsere beiden Weltcup-Aushängeschilder Michaela Heider und Stefan Babinsky stehen kurz vor ihrem Weltcup-Debut in Nordamerika. In Lake Louise und Beaver Creek werden sie in den Speed-Bewerben an den Start gehen. Michi Heider sowohl in Abfahrt und Super G, Stefan Babinsky in seiner Paradedisziplin Super G. Wir halten euch fest die Daumen und wünschen euch viel Erfolg!

 

Stefan beim Training

 



16Nov 2019

Training auf der Reiteralm

Nachdem uns das Dachsteinwetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, musste kurzfristig auf die Reiteralm ausgewichen werden. Dort konnte allerdings bei herrlichen Bedingungen ein tolles Techniktraining durchgeführt werden. Wie immer kam auch der Spaß nicht zu kurz.